Was sind Werte wert?

Unternehmen definieren die eigenen Werte und werben mit diesen Werten für sich. Was aber sind diese Werte wirklich wert?

Vorweg gesagt, Unternehmenswerte sind ein ganz wesentlicher Motivationsfaktor für Mitarbeitende, aber...

Mitarbeitende, die sich von den Unternehmenswerten angezogen fühlen und sich mit diesen identifizieren, erwarten auch, dass ein Unternehmen nach diesen Werten handelt. Stellen Mitarbeitende fest, dass die kommunizierten Unternehmenswerte in einem Unternehmen nicht gelebt werden, ist die demotivierende Wirkung verheerend.

Hier ein Beispiel:

Nachhaltigkeit und umweltschonendes Verhalten stehen in unserer Gesellschaft hoch im Kurs. Kein Wunder, dass Unternehmen diese Themen in ihrem Wertesystem verankern. Man will schließlich mit der Zeit gehen. Solche Unternehmenswerte können insbesondere junge und hoch engagierte Menschen anziehen. Wird nun aber im Unternehmen nur auf kurzfristige Zielerreichung fokussiert, spielt Nachhaltigkeit im Unternehmensalltag keine Rolle, werden sich diese Menschen schnell abkehren. In einem Fall werden Sie das Unternehmen schnell wieder verlassen, in anderen Fällen beschränken sich die Mitarbeitenden auf „Dienst nach Vorschrift“. Hohes Engagement kann man von so enttäuschten Menschen nicht erwarten. Letztlich hat der Arbeitgeber ein Versprechen gebrochen. Egal welches Verhalten so enttäuschte Mitarbeitende an den Tag legen, dem Unternehmen entstehen dadurch ungewollte Kosten. Im Falle einer Kündigung erneute Beschaffungs- und Einarbeitungskosten im anderen Fall reduzierte Leistung bei gleichbleibender Vergütung.

Man sollte also im Vorfeld überlegen, ob man Versprechen, die man mit der Festsetzung von Unternehmenswerten definiert, auch tatsächlich halten kann.

Ein weiterer Aspekt sind die persönlichen Werte der Mitarbeitenden. Sind sich Mitarbeitende Ihrer persönlichen Werte bewusst? Kennen die Führungskräfte die Wertvorstellungen in Ihrem Team? Nein? Dann wird es höchste Zeit daran etwas zu ändern.

Im Idealfall passen die persönlichen Werte eines Mitarbeitenden  und die Unternehmenswerte gut zueinander. In diesem Fall wird man eine hohe Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen erreichen können. Neben der Kenntnis der persönlichen Werte der Mitarbeitenden ist dabei auch eine zielgerichtete Kommunikation und Diskussion der Unternehmenswerte in den Teams erforderlich.

Im schlechtesten Fall passen die persönlichen Werte eines Mitarbeitenden überhaupt nicht zu den Unternehmenswerten. Dieser „worst case“ kann nur noch dadurch getoppt werden, wenn weder Mitarbeitende noch Unternehmen sich dieses Fakts bewusst sind. Der Mitarbeitende wird dann kaum motiviert seine Arbeit verrichten. Ist beiden dieser Sachverhalt bewusst, sollte man überlegen künftig getrennte Wege zu gehen. Eine solche Entscheidung ist im Regelfall für beide Seiten vorteilhaft. Der Mitarbeitende kann einen Job finden, der wirklich passt und das Unternehmen kann einen Mitarbeitenden finden der tatsächlich zum Unternehmen passt. Also eigentlich eine win win Situation, man muss sie nur auch als eine solche verstehen.

Bei all diesen Themen kommt den Führungskräften eine zentrale Bedeutung zu. Sie sind es, die die Unternehmenswerte vor den Mitarbeitenden zu vertreten haben. Häufig fühlen sich Führungskräfte aber dabei allein gelassen.

Sie wollen das in Ihrem Unternehmen ändern? Dann entscheiden Sie sich für eines unserer Angebote. Ob mit dem Tagesworkshop zum Thema Werte oder einem kompletten Programm für Ihre Führungskräfte, Sie können auf eine langjährige und international erprobte Erfahrung zu diesen Themen bauen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir unterbreiten Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes, individuelles Angebot.